Geschichte / Ursprung von Ganesha Chaturthi

Über den Ursprung des Festes ist nicht viel bekannt.

Früher war es ein Fest, das nur in den Privathäusern und nicht in der Öffentlichkeit gefeiert wurde. Die Verlagerung in die Öffentlichkeit hatte politische Gründe. Der indische Freiheitskämpfer Lokmanya Tilak (1856-1920) brachte die Feiern in die Öffentlichkeit, um so seine Botschaft - für die Freiheit Indiens und gegen die Herrschaft der Briten - zu verbreiten. Da es sich offiziell um ein religiöses Fest handelte war es für die Briten unmöglich, die Feiern zu verbieten. Auch nach dem Rückzug der Briten aus Indien blieb das Fest eine öffentliche Angelegenheit.

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.