Brauchtum an Ganesha Chaturthi

Prozessionen

Ganesha zu Ehren werden Prozessionen veranstaltet. Dabei werden Bilder und Statuen von Ganesha getragen. Trommler, Sänger und Tänzer begleiten die Prozession.

Aarti

Aarti ist ein besonderes Gebet (puja), bei dem Hymnen und shlokas (heilige Verse in Sanskrit) gesungen werden. Während der Feierlichkeiten zu Ganeshas Geburtstag wird es zweimal am Tag veranstaltet. Während des Gebetes werden kleine Gongs im Takt der Hymnen geschlagen. Sie heißen jhanja.

Ganesha-Visarjan

Mit diesem Ritual wird Ganesha bis zu seinem nächsten Geburtstag verabschiedet. Meistens gehört eine Prozession zu dem Ritual.

Opfer

In den Privathäusern, aber auch in Geschäften und sogar auf der Straße, werden Statuen von Ganesha aufgestellt. An seinem Geburtstagfest werden die Statuen mt Lichtern geschmückt. Als Opfer werden ihm Hibiskusblüten, Kokosnüsse, Reis und Gras gebracht. Eine weitere Opfergabe ist prasad, das sind Bonbons oder kandierte Früchte. Sie können während Ganesha Chaturthi überall erworben werden.

Fasten

Manche Hindus fasten an diesem Tag. Da Ganesha aber ein eher wohlbeleibter Gott ist und der Legende nach auch gerne gegessen hat, wird nur von sehr strenggläubigen Hindus gefastet. Die anderen halten es mit Ganesha und freuen sich über reichlich Essen und vor allem Süßigkeiten.

Kleidung

An Ganesha Chaturthi wird besonders auf saubere und/oder neue Kleidung geachtet.

Mond

An Ganeshas Geburtstag soll man nicht den Mond anschauen, da dieser Ganesha einmal ausgelacht hat.

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.