Mit Shah Rukh zu arbeiten war immer was besonderes: Deepika Padukone

Deepika Padukone sonnt sich in Erfolg als die neue 100 Crore Klub Prinzessin. Sie ist ganz aufgeregt über ihren nächsten Film, Ram-Leela, der umfassend in Gujarat gedreht wurde. In Ahmedabad für eine Dandiya Nacht, hatte es Deepika sehr eilig. Auszüge von einem Gespräch:

Wie war Ihre Erfahrung in Gujarat für den Film zu drehen?

    Es war toll in Kutch zu drehen. Es ist ein schöner Ort und ich genoss total das Gurjarati Gefühl was der Film einfing. Ich mit der Kultur aus dem Gujarat seit meiner Kindheit vertraut – ich habe eine Menge Gujarati Freunde, das Essen ist köstlich und mit diesem Film konnte ich viel mehr über die Gujaratis verstehen. Herrn Sanjay (Leela Bhansali) sorgfältige Recherchen und sein Auge fürs Detail ist lobenswert. Leider konnte ich nicht viel für meine Rolle recherchieren, weil ich einen sehr vollen Terminkalender hatte.

Ihr Lied Nagada Sang Dhol ist dieses Navratri ein richtiger Hit. Haben Sie es genossen in dieser Nummer Garba zu machen?

    Ich muss eingestehen – es war äußerst schwierig garba zu lernen. Ich musste 10-15 Tage proben damit die Schritte richtig sitzen. Ich weiß nicht wie es die Gujaratis schaffen, mit so einer Leichtigkeit.

Wie reagieren Sie auf den Protest durch bestimmte Gujarati Gemeinschaften über die Castist-Verweisungen im Film?

    Gujarat ist ein innewohnender Geschmack des Films, aber in erster Linie ist das eine Liebesgeschichte. Man muss auf den Film von der Wahrnehmung des Direktors schauen, und Sanjay Herr ist ein Gujarati, er wird nie einen Film machen, um die Gefühle von Gujaratis zu verletzen. Ich glaube einfach an die Vision meines Direktors über das ERzählen der Geschichte.

Chennai Express bricht neue BO Rekorde. Denken Sie, dass Shah Rukh Khan ein Glücksbringer für Sie ist?

    Ich weiß es nicht, aber mit Shah Rukh zu arbeiten, war immer was besonderes. Es gibt so viel von ihm zu lernen und es fühlte sich großartig mit ihm nach fünf Jahren, nach Om Shanti Om zu arbeiten. Er sagte mir immer ich solle die Erfahrung des Filmemachens wertschätzen, da wir so viele Monaten in einen Film investieren, also ist es wichtig es zu dem Besten zu machen. Und das ist eine Regel, der ich folge!

Dieses Jahre war sehr gut für Sie.

    Ich hoffe das vierte Mal mit Ram-Leela Glück zu haben.

Sie teilen sagenhafte Leinwandchemie mit allen ihren männlichen Co-Stars. Wie schaffen Sie es dieses Band herzustellen?

    Das Aufbauen der Leinwandchemie mit einem Co-Schauspieler ist der wesentlichste Faktor in einem Film. Mein Leinwand Wechselwirkung mit Saif Ali Khan (Cocktail), Shah Rukh Khan (Chennai Schnellzug), Ranbir Kapoor (Yeh Jawani Hai Deewani) oder Ranveer Singh (Ram-Leela) - ist geschätzt worden, aber diese ganzen Filme hatten eine große Geschichte, nette Dialoge und vor allem die Wahrnehmung des Direktors, um das Beste vom Leitungspaar zu bekommen. Und das arbeitet für mich und meine Gegenspieler.

http://timesofindia.indiatimes.com
Übersetzung: ©2013 www.blog-bollywood.de - Manuela Binder

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.