Delhier Vergewaltigungsangeklagter hielt sich in Bihar auf, 5-jähriges Opfer stabil

Der Vergewaltigungsangeklagte von einem 5-jährigen Mädchen in Delhi, würde von Muzaffarpur in Bihar, am Freitagabend festgenommen worden. Er wird jetzt nach Delhi in der Transituntersuchungshaft gebracht.

Das fünfjährige Mädchen, das brutal vergewaltigt und angeblich von einem Nachbar schwer verletzt wurde, nachdem sie gefangen gehalten wurde und zwei Tage gehungert hatte, kämpft ums Überleben, nachdem sie Infektionen bekommen hat von in ihren Körper eingefügten Fremdgegenstände.

Das Opfer wird im All Institut von Indien für Medizinische Wissenschaften (AIIMS) behandelt und ist stabil und bei Bewusstsein aber die Ärzte sagten, dass die nächsten 48 Stunden für sie entscheidend sein werden.

Wie das Ereignis einen Ausruf in der nationalen Hauptstadt befeuerte, das massive Proteste über die Vergewaltigung einer Physiotherapiestudentin kaum vor vier Monaten sah, sagte der Premierminister Manmohan Singh am Freitag, dass er “tief gestört” sei von der Brutalität begangen auf dem Kind und die Gesellschaft bat zu arbeiten, um das Übel auszurotten.

Zum Verbrechen beitragend, boten die Polizisten angeblich der Familie des Opfers Rs 2,000 an um den Fall zu vertuschen, und machte unempfindliche Bemerkungen, während der Helfer-Beauftragte der Polizei B S Ahlwat einem protestierenden Mädchen vier Mal ins Gesicht schlug, bis ihr Ohr anfing zu bluten.

Als der PREMIERMINISTER Wut über die Behandlung zugemessen den Protestierenden ausdrückte, suspendierte die Delhier Polizei am Freitagabend den ACP. Zwei andere Beamte standen ähnlicher Handlung auf der Anklage des Versuchens gegenüber, den Fall zu vertuschen, gerade als eine Untersuchung bestellt wurde.

Das schreckliche Ereignis fand im östlichen Delhis Gandhi Nagar statt. Das Mädchen, das vom 15. April Abend vermisst wurde, wurde am 17. April aus dem Erdgeschoss des Gebäudes gerettet, wo ihre Familie lebte.

Der 25-jährige Nachbar, aus dessen Fänge das Mädchen gerettet wurde, floh vom Tatort.

http://www.hindustantimes.com
Übersetzung: ©2013 www.blog-bollywood.de - Manuela Binder

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.