Monatsarchiv für August 2008

Freitag, den 15. August 2008

Kathak
Entstanden in Nord Indien, verdankt Kathak seinen Namen aus dem Wort Katha (Geschichte). Der Tanz war durch den religiösen Vortrag der Geschichtenerzähler oder des Kathakars, die sich in den Tempeln aufhielten, ins Leben gerufen. Der Tanz wurde hauptsächlich in den Tempeln zum Lob des Herrn aufgeführt. Man kann den leichten Einfluss der Mughals auf den […]

Indische Tänze

Freitag, den 15. August 2008

Indische Tänze
Indische Tänze sind überall auf der Welt für ihren einzigartigen Stil und vom Artisten klar porträtierten Ausdruck sehr populär. Indische Tänze haben das Potential, die Magie des letzten Zeitalters zu erfrischen sowie die Gegenwart mit ihrem futuristischen Stil zu vertreten.
Es wird geglaubt, dass der klassische Tanz in Indien 2000 vor Christus entstand, als die […]

Verdische Astrologie – Die Lehre vom Licht

Sonntag, den 10. August 2008

Questico-Magazin „Zukunftsblick“ führt durch die Welt der Indischen Astrologie
Manche Astrologen behaupten, dass die indische Horoskopweisheit wie keine andere „Licht in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ bringen könne. „Zukunftsblick“ erklärt in seiner August Ausgabe welche Unterschiede es zwischen dem verdischen und dem westlichen Astrologiesystem gibt.
Weiterlesen:
http://www.news4press.com
gay datingdating chatsingles chatsingles man datingadult dating sitechristian dating servicespeed datingadult dating personalsfree […]

Fantasy-Roman von christlichen Zwillingen

Sonntag, den 10. August 2008

“Calaspia - Die Verschwörung” heißt der erste Roman der indischen-britischen Zwillinge Suresh und Jyoti Guptara und ist seit März diesen Jahres im deutschsprachigen Handel erhältlich. In dem Bestseller schreiben die beiden statt von Elfen, Zwergen und Kobolden über Kreaturen wie Barue, Nephelim und Plimpe. Die jüngsten Bestsellerautoren der Geschichte sind zudem engagierte Christen.
Weiterlesen:
http://www.kepnet.info

Wirbel um Kinder-Sklavenarbeit

Sonntag, den 10. August 2008

Von VOLKER ROTERS
Köln – Heißes Pflaster auf dem Heumarkt: Nach Recherchen des WDR wurden Steine verwendet, die Kinder in Indien geklopft haben.
Zwei Reporter filmten die Kinder-Sklaven mit Mini-Kameras in indischen Steinbrüchen, gaben sich selbst als Steinhändler aus.
Weiterlesen:
http://www.express.de

INDIEN Magazin und ‘Indien Aktuell’ gehen Kooperation ein

Sonntag, den 10. August 2008

‘Indien Aktuell’, das größte deutschsprachige Online-Portal seiner Art zum Thema Indien, und das INDIEN Magazin www.indien-magazin.com, das marktführende deutschsprachige Print-Magazin mit Themen rund um den indischen Subkontinent, gehen nun gemeinsame Wege. Mit der Kooperation der beiden Indien-Spezialisten werden die Unternehmen ihren Zielgruppen ein noch vielfältigeres Informations- und Marketingangebot bieten.
Weiterlesen:
http://www.pressbot.net

Vom Diener zum schwerreichen Mörder

Sonntag, den 10. August 2008

Von Tanja Beuthien
Es ist die indische Variante der Vom-Tellerwäsche-zum-Millionär-Geschichte: Der Journalist Aravind Adiga nimmt den Leser mit auf eine unglaubliche Reise ins stinkende, schillernde und pochende Herz Indiens. Dort ist “Der weiße Tiger” ein Bestseller.
Weiterlesen:
http://www.stern.de

Porträt einer bewegten Zeit

Sonntag, den 10. August 2008

Sommer 1947: Indien erhält seine Unabhängigkeit. Nach dem Abzug der Briten wird das Land in zwei Staaten geteilt - einen für Hindus und einen für Moslems. Innerhalb von kürzester Zeit befinden sich rund zehn Millionen Menschen auf der Flucht, von denen fast eine Million auf grausame Art ums Leben kommen. Khushwant Singhs Roman „Der Zug […]

VW will indischen Markt erobern

Sonntag, den 10. August 2008

von Oliver Müller
In fünf Jahren will VW seinen Marktanteil auf dem boomenden indischen Markt verzehnfachen. Ein ambitioniertes Ziel, vor allem weil der indische Automarkt derzeit von Suzuki und Hyundai beherrscht wird. Die beiden Marktführer wollen den Wolfsburgern das Feld keinesfalls kampflos überlassen.
Weiterlesen:
http://www.handelsblatt.com

US-Medienkonzerne drängen nach Indien

Sonntag, den 10. August 2008

Der Expansion von „Wall Street Journal“ & Co. stehen (noch) staatliche Restriktionen entgegen.
Trotz fallender Inflation und schlechter Wirtschaftslage boomt der Zeitungsmarkt in Indien.
Weiterlesen:
http://diepresse.com